Versehrt

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Versehrt

Solistisches Tanztheater

27. Januar 2023, 20:00

Solistisches Tanztheater nach Motiven aus dem Leben Kaspar Hausers

Konzept und Regie: Daniela Aue

Darsteller und Choreografie: Johannes Walter

Musik: Stefan Kammerer

Eine Produktion von Spiel.Werk e.V. 

Mit dem Körper stellt der Mensch sich der Welt dar.
Ist dieser unversehrt, wird er anerkannter Teil seiner Umwelt. Ein versehrter Körper hingegen wird argwöhnisch betrachtet, wird Projektionsfläche menschlicher Neugier und damit ständig auf körperliche, geistige und seelische Fähigkeiten hin überprüft. 

Über den Begriff der Versehrtheit nähert sich Spiel.Werk dem Thema Kaspar Hauser an. 

Kaspar Hauser wuchs in einem Kerker auf. Das was Menschsein ausmacht, wurde ihm genommen. Mit dem dadurch versehrten Körper blieb Kaspar Hauser sein Leben lang ein Außenseiter mit dem fortwährenden Gefühl des Nichtaufgehobenseins. Ein Körper, der ihm zeitlebens ein unsichtbares Gefängnis der inneren Einsamkeit blieb.

Das Tanzsolo „Versehrt“ beschäftigt sich mit dieser Zurückgeworfenheit auf den eigenen Körper. Es geht um Kaspar Hausers Anstrengungen, nach Jahren des Liegens und Sitzens auf dem Kerkerboden Gehen und Sprechen zu lernen. Aber auch um den körperlichen Ausdruck seiner Fähigkeit zur kindlichen Freude und seinen unbändigen Lebenswillen.

Erzählt wird Kaspar Hausers Geschichte anhand dreier biographischer Stationen: Der Aufrichtung, des Tanzes und des Sterbens.

„Versehrt“ transformiert die gelebten Spannungszustände Kaspar Hausers in Choreografien und sucht nach innerlichen und äußerlichen Bewegungsmustern bei Hausers verzweifeltem Versuch der Anpassung.

Details

Datum:
27. Januar 2023
Zeit:
20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Studiobühne Theater Ansbach, Welserstraße
Welserstraße 16B
Ansbach, 91522 Deutschland

Veranstalter

Spiel.Werk. e.V.
Telefon:
0174 582 91 66
E-Mail:
info@spielwerk-an.de